Zu Gast in der Uniklinik des Saarlandes

31.03.2019

Ehrenamtliches Engagement wird in unserer Ellenbogen- und Leistungsorientierten Gesellschaft immer wichtiger. So lange die körperliche Unversehrtheit und Gesundheit ohne Einschränkung funktionieren, machen sich die wenigsten ernsthafte Gedanken darum was ist, wenn man selbst, ein Verwandter oder ein Bekannter plötzlich die Schattenseiten des Lebens kennenlernen muss.
Und auf diese Menschen, schon oft im frühsten Lebensabschnitt betroffen, möchten wir unser Augenmerk mit dem aktuellen Vorstoß lenken.
Auslöser war die Mitteilung, dass unser Verein bei der diesjährigen Spendenaktion des fünften Saarlouiser Gesundheits- und Mobilitätstages "Barrierefrei ist Mehrwert" bedacht werden soll.
Innerhalb des Teams fand die Idee Anklang, mit dem Universitätsklinikum in Homburg Kontakt aufzunehmen. Über Herrn PD Dr. Marcus Unger, Oberarzt der neurologischen Abteilung wurde dann ein erstes Gespräch bei Dr. Benjamin M. Gronewald dem stv. Ärztlichen Leiter am Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie des Universitätsklinikum des Saarlandes.
Peter Haffner und Mike Mathes zeigten sich sehr optimistisch, dass man ein Projekt zusammen realisieren könne. Dr. Gronewald wird nun die entsprechenden Gremien informieren. Sobald wir ein Feedback bekommen, werden wir darüber informieren.